Für Hand- und Sprunggelenk

Hochgradige Gelenkarthrose mit Orthesenversorgung Beispielvideo:

Tobi’s Tarsalgelenke:

Dobermann Schaubild Pfaff TO
Dobermann-typische Problematik der Achilles-Sehne. Sehnenanriss, Sehnenabriss sowie Entzündungen treten beim Dobermann deutlich gehäuft auf. Eine Stabilisierungs/ Entlastungsorthese von Beginn an leistet große Unterstützung beim Heilungsverlauf.
Wenn eine operative Versorgung an die Grenzen geht oder nicht mehr möglich ist aufgrund von bereits geschwächten Knochen oder weil zu wenig Material für eine stabile Versorgung vorhanden ist, eine fixierende Orthese ist die Alternative.
Häufig gestellte Diagnosen:

  • gelockerte Arthrodese/ Ausbruch von Platten/Schrauben
  • Achillessehnenabriss/ Kapselabriss
  • Frakturen
  • Bänderriss / Dehnung
  • Entzündung
  • Arthrose
  • instabiles Gelenk / Wackelgelenk
  • Fehlstellungen

Eine Arthrodese, Arthrodesenbruch oder Sehnenrekonstruktion kann mit einer fixierenden oder teilbeweglichen Orthese unterstützend stabilisiert und abgesichert werden. Einem Ausbrechen oder Abreißen von Schienen, Stäben, Schrauben / Platten, Sehnenrekonstruktionen oder Sehnenteilriss wird prophylaktisch vorgebeugt. Eine postoperative Orthesenversorgung ist von daher sinnvoll um den Erfolg einer wertvollen OP sicherzustellen.

Der Lauf kann mit Orthese stabilisiert, belastet werden und abgesichert ausheilen. Mit Korrekturorthese können wieder längere Strecken, schmerzfrei oder stark schmerzreduziert zurückgelegt werden. Mit einer stabilisierende Orthese kehrt Sicherheit und Vertrauen in den geschädigten Lauf zurück.

Die  Schonhaltung wird nach und nach oder auch sofort aufgegeben und die Belastung auf den Lauf normalisiert sich. Es können bei solchen Versorgungen Druckstellen, Hautirritationen vorkommen. Diese sind meist bedingt durch die sich verändernden Belastungspunkte in der Orthese mit zunehmender Belastung auf den geschädigten Lauf. Aufgrund der anatomischen Passform sind diese eventuellen Problemstellen wenn nur gering und leicht korrigierbar. Zur Kontrolle und Pflege der Haut kann die Orthese jederzeit in 5 sec. abgenommen werden.

Das Material ist Röntgenstrahlendurchlässig, der Lauf  kann mit Orthese geröngt werden wenn ein abnehmen der Orthese zu risikoreich ist. Durch die Perforation der Orthese ist Luftzufuhr zur Haut gewährleistet.

Nach ca. 8 -12 Wochen, je nach Heilungsverlauf,  kann die Orthese dann abgenommen werden. In manchen Fällen ist eine Orthese auch auf Dauer notwendig.

Hund Matea mit Orthese

Das ist Matea.

Nach einem Unfall zerstörtes Karpalgelenk.

Durch die Anpassung der Orthese konnte der Lauf erhalten werden.

Karpal Fixorthese am Hund
Kundenfoto Orthesen Hund
Beidseitige Orthesenversorgung Hund

◄ Orthesenversorgung beidseitig, spezielle Anfertigung nach multipler Fraktur und Pseudarthrosen.

Seitenbandabriss ►

Bild eines Seitenbandabrisses am Hund
Karpalgelenk Hund

Orthesenversorgungen am Tarsalgelenk

Tarsal-Orthesen
Tarsalgelenk Orthese
Tarsal-Fixorthese für Hunde
Tarsal Orthese am Hund
Tarsal Orthese